Guide

Guide – Used Look

17. März 2013
Used Look

Da sich das Wetter noch nicht so richtig entscheiden kann ob es nun Frühling wird oder doch noch Winter bleibt, präsentieren wir euch heute einen Look, der in jeder Jahreszeit getragen werden kann und derzeit immer mehr in Mode kommt. Der Used-Look orientiert sich am Retro-Trend und während es vor einigen Jahren nur Jeans im Used-Look gab, gesellen sich heute viele andere Kleidungsstücke wie Shirts, Pullover, Lederjacken dazu.

Was der Used-Look ist, ist sicherlich jedem von euch klar. Kleidungsstücke die auf alt getrimmt sind  obwohl sie eigentlich neu sind. Natürlich können auch Kleidungsstücke kombiniert werden, die tatsächlich sehr alt sind. Vintagemode ist mit dem Used-Look sehr eng verknüpft und kann fast synonym verwendet werden. Wer gerne ausgewaschene oder löchrige Jeans trägt und lieber gerockte Schuhe trägt als klinisch reine sollte unbedingt weiterlesen.

Das Kombinieren eines lässigen Used-Look Outfits ist nicht schwierig und schnell gemacht. Meistens bildet die Jeans den Ausgangspunkt für das Outfit, denn ausgewaschene und zerstörte Jeans gibt es wie Sand am Meer also sollte auch bei euch eine im Kleiderschrank auffindbar sein. Wer gerne kreativ ist kann natürlich auch seine eigene Jeans gestalten. Dafür einfach eine alte Jeans nehmen und ein bisschen mit Schleifpapier, Kreide und Bleichstiften bearbeiten bis sie den gewünschten Look hat. (Produkte können angeklickt werden)

Cheap Monday Tight Jeans Nudie Grim Tim Jeans Dr. Denim Snap Jeans

 

Wenn die richtige Jeans gefunden ist fehlen noch Schuhe und Oberteile. Bei den Schuhen geht alles von Sneaker über Chelsea Boots bis hin zu Budapestern. Ihr solltet darauf achten, dass eure Schuhe nicht gerade auf Hochglanz poliert sind sondern die ein oder andere Spur der Verwüstung aufweisen. Je stärker die Schuhe gebraucht sind desto krasser wirkt euer Look. Doch wie fast immer, weniger ist mehr! Wer eine sehr kaputte Jeans zu extrem ausgelatschten und ramponierten Schuhen trägt, sieht schnell alles andere als stylisch und modern aus. Eine leicht ausgewaschene Jeans und Schuhe mit wenigen Kratzern und Abschürfungen reichen völlig aus. (Produkte können angeklickt werden)

 

Cheap Monday Tight Jeans Nudie Grim Tim Jeans Dr. Denim Snap Jeans

Kawasaki Schuhe H by Hudson Boots H by Hudson Stiefel

Nachdem nun Jeans und Schuhe ausgewählt sind kommen die Oberteile. Wer bis jetzt eher dezent war kann noch etwas wagen, wer bei Jeans und Schuhen schon etwas mehr gewagt hat sollte hier umso dezenter auswählen. Im Sommer kann ein einfaches weißes T-Shirt ausreichen. Auch hier bieten die Modemarken entsprechende Shirts an die leichte Abschürfungen an den Säumen oder anderen Stellen aufweisen. Ein normales T-Shirt sollte jedoch in den meisten Fällen ausreichen. Wenn das Wetter etwas frischer ist eignet sich ein grober Strickpullover, ein Parka oder auch Jeansjacken. Auch andere Kleidungsstücke wie Cardigans oder Hemden können eingesetzt werden, ihr solltet jedoch auf etwas robustere Materialien und Schnitte setzten und eher weniger auf Filigranes mit vielen Details.

Accessoires können aus jedem Look noch etwas rausholen. Leder sollte hier die erste Wahl sein. Armbänder und Gürtel aus Leder passen zu Stiefeln und Desert- sowie Chelsea Boots. Wer mit Sneakern unterwegs ist, sollte eher auf Caps, Beanies und Casio Uhren setzten.

Wir hoffen euch gefällt der Look. Wie immer kommt ihr durch einen Klick auf das Produkt zum entsprechenden Kleidungsstück und könnt es direkt kaufen.

Nudie Jeans Jacke El Campero Stiefel Just Junkies Jeans German Garment Shirt

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply lixel 25. März 2013 at 21:27

    Hi, wieder einmal ein sehr hilfreicher Artikel.
    was hälst du davon Jeans mit Jeansjacken zu kombinieren?
    Und wie macht man das am besten?

  • Reply svn 6. April 2013 at 21:43

    Was ist das für ne Jacke im kleinen Titelbild? Also dieser blaue Parka ?

    • Steffen
      Reply Steffen 7. April 2013 at 19:36

      Die Jacke ist con Rains. Eine dänische Marke für Regenkleidung.

    Leave a Reply