Lexikon

Smart Casual Dresscode

30. März 2018
Männer tragen Outfits im Smart Casual Look

Wenn in Einladungen vom Dresscode die Rede ist, schwingt beim Gast häufig die Sorge mit, diesem nicht gerecht zu werden. Der Smart Casual Dresscode ist bei einer Vielzahl von Veranstaltungen der geforderte Begleiter. Im Folgenden wird der Smart Casual Look für Männer erklärt und es werden individuell Möglichkeiten aufgezeigt, diesen sicher und ohne Probleme umzusetzen. Außerdem stellen wir Dir Outfit-Beispiele für den Smart Casual Kleidungsstil vor.

Zu allererst soll jedoch der Mythos um die Bedeutung des Dresscode Smart Casual aufgelöst werden. Dazu ist zunächst die Vorstufe, der Dresscode Casual zu erklären. „Casual” bedeutet übersetzt „nicht wie im Beruf”. Der Casual Look ist somit locker, leger, wie in der Freizeit – eine Krawatte hat hier also nichts zu suchen. Das „Smart“ als Ergänzung ist beim Smart Casual Dresscode ein wichtiges Detail, das nicht überlesen werden darf. Es bringt in den Casual Freizeit-Look die nötige Eleganz und ein Upgrade an Gefälligkeit.

Wenn Du Dich also fragst, was der Smart Casual Dressocde ist, haben wir zusammenfassend eine ganz einfache Definition für Dich: Der Smart Casual Dresscode ist ein gehobener Freizeit-Kleidungsstil, der elegant und schick ist ohne zu förmlich zu wirken.

Wie finde ich das perfekte Smart Casual-Outfit?

Schritt 1: Die Analyse

Auf der Suche nach dem perfekten Outfit im Smart Casual Look steht zunächst die Analyse im Vordergrund: Welcher Kleidungs-Typ bin ich? Trage ich gerne oder ungerne ausgefallene Kleidung? Möchte ich mit Farben auftrumpfen oder eher schlicht und klassisch überzeugen? Aber auch: Welche Jahreszeit herrscht? Ist es heiß oder schneit es?

Am Ende muss jeder das individuell für sich passende Outfit finden, deshalb bringt es nichts, alternativlosen Leitfäden zu folgen. Denn, ob man sich mit dem schließlich gewählten Outfit identifiziert oder nicht, entscheidet maßgeblich über Ausstrahlung und auch das eigene Wohlbefinden.

Schritt 2: Die Sortimente

Nachdem man sich über die Umstände klargeworden ist, geht es darum sich bewusst zu machen, welche Stücke in den Smart Casual Dresscode passen.

Klassische Sortimente dafür sind Sakkos, Chino-Hosen, legere Anzüge (beispielsweise aus Baumwolle, Popeline, Samt oder Cord), Hemden, Lederschuhe und auch hochwertige Jeans.

Um die Jeans gibt es kontrovers geführte Diskussionen, ob diese denn in die Rubrik Smart Casual aufzunehmen ist. Hier sollte auf Schritt 1 verwiesen werden: Was passt zu mir? Ich bin partout kein Anzughosen- oder Chino-Typ? Dann wähle ich eben eine hochwertige und schlichte, körpernah geschnittene und gut sitzende Jeans und kombiniere sie mit einem weißen Hemd, Budapester-Schuhen und einem Sakko. Wichtig ist, den Kerngedanken des Smart Casual Looks zu wahren: Eleganz und Gefälligkeit. Eine Jeans mit einem T-Shirt und Sneaker zu kombinieren wäre hier einfach zu casual und zu wenig smart.

Schritt 3: Die Auswahl

Abschließend geht es darum, nachdem die Schritte 1 und 2 beachtet worden sind, die individuell passenden Kleidungsstücke und somit das Outfit zu kreieren. An diese Aufgabe sollte man ohne Sorgen und im Idealfall mit (Vor-)Freude herangehen, denn ein neues Outfit ist auch immer eine Chance. Sollten bei diesem Schritt Zweifel aufkommen, ob ein Stück passt oder nicht, kann man ganz einfach den Schritt zurück zu Abschnitt 1 oder 2 machen und sich fragen, ob das Teil zum eigenen Typ passt und ob es der Grundmaxime des Smart Casual Dresscodes gerecht wird.

Nachfolgend sind, als Inspirationsquelle und auch zum direkten Nachshoppen, einige Kleidungsstücke verlinkt, die für den Smart Casual Dresscode prädestiniert sind.

 

Style-Tipp

Socken sind stets ein schwieriges Thema. So auch beim Smart Casual Dresscode. Die Farbe der Strümpfe sollte in etwa eine Helligkeit zwischen Hose und Schuhen haben. Geht man von schwarzen Schuhen aus, passen zu grauen Hosen dunkelgraue Strümpfe hervorragend, zu weißen und beigen Hosen sind insbesondere bordeaux-rote oder braune Strümpfe eine gute Wahl.

Farb-Tipp

Wer sich noch unsicher ist, welche Farben beim Smart Casual Look angebracht sind, kann mit den Grundfarben weiß, blau und beige wenig falsch machen. Insbesondere beige Chinos lassen sich perfekt mit blauem Sakko und weißem Hemd kombinieren. Hier gibt es mehr Farbtipps.

Beispiel-Outfits für einen Smart Casual Look

Männer tragen Outfits im Smart Casual Look
Männer tragen Outfits im Smart Casual Look
Männer tragen Outfits im Smart Casual Look
Männer tragen Outfits im Smart Casual Look
Männer tragen Outfits im Smart Casual Look
Männer tragen Outfits im Smart Casual Look

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es auch beim Smart Casual Dresscode wichtig ist, seine persönliche Note mit einzubringen. Beachtet man die Grundmaximen des Smart Casual Looks, bietet auch diese Stilrichtung unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Der nächsten Veranstaltung mit Smart Casual Dresscode steht somit nichts mehr im Wege.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Hanna 4. April 2018 at 12:59

    Lieber Nils,

    super Fotos und eine knappe, übersichtliche Zusammenfassung der wichtigsten Punkte!

    Viele Grüße,
    Hanna von HoseOnline.de

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu