Brands

Favourite Brands #61 – Red Collar Project

28. Februar 2014

Im frühen 20sten Jahrhundert galt die Farbe des Hemdkragens als ein Identifikationsmerkmal. Anhand dieses einen Kennzeichens konnten Rückschlüsse auf die gesellschaftliche Stellung eines Menschen gezogen werden: Der Hemdkragen trennte den in widerstandsfähigem blauen Canvas gekleideten Blue-collar worker, der in Minen, auf Ölfeldern und Baustellen für seinen Lebensunterhalt schuften musste von dem White-collar worker, der die übergeordnete bürokratische Arbeit verrichtete und seinen Namen ebenfalls in Anspielung auf seine Arbeitskleidung erhielt; dem weißen Hemd.

Das Red Collar Project bricht bewusst mit dieser alten, englischen Vorgehensweise, einen Menschen nach seinem Arbeitsfeld zu klassifizieren. Das Label befreit sich bewusst von der Vorstellung im Menschen ausschließlich seine Arbeitskraft zu sehen. Stattdessen steht das Red Collar Project für eine neuen Weg, der nicht den Beruf des Individuums, sondern seine Persönlichkeit und seinen Lebensstil in den Fokus rückt.

Red Collar Project - Spring/Summer 2014

Der Stil 

Dass die Idee hinter diesem Konzept nicht vergessen wurde, zeigt sich in den Styles des schwedischen Labels. Sie verbinden den Komfort der Arbeitsklamotten der Blue-collar worker mit dem eleganten Äußeren der White-collar worker und schaffen so einen maskulinen und lässigen Stilmix.

Wer jetzt Lust auf einen “updated classic” bekommen hat – so charakterisiert das Label seine Klamotten aufgrund der Verwendung innovativer Details, Schnitte und Materialien – hat gute Chancen. Seit der Gründung von Red Collar Project 2008 hat sich der Bekanntheitsgrad weltweit rasant entwickelt, sodass die Marke mittlerweile in mehr als 500 Geschäften zu finden ist. Die Produktpalette reicht dabei weit über Hemden hinaus. Auch anderen klassischen Stücken wird ein moderner Anstrich verliehen, dabei wird stets auf hohe Qualitätsstandards und außergewöhnliche Schnitte geachtet.

Die Produkte

Die meisten Produkte von Red Collar Project haben eher eine enge Passform und sind länger geschnitten. Die Schnitte sind häufig ausgefallen und etwas anders als der Rest. Natürlich gibt es auch einfache Basics und Klassiker die normal geschnitten sind. Wer die hohe Qualität und die besonderen Schnitte zu schätzen weiß, kann mit Red Collar Project seine absolute Lieblingsmarke finden, auch wenn man dafür ein wenig tiefer in die Tasche greifen muss als bei gewöhnlichen Streetfashion Marken.

Kaufen

Bei Zalando findet ihr eine große Auswahl an Produkten von Red Collar Project, wer den lokalen Handel bevorzugt findet Red Collar z.B. in folgenden Geschäften:

– Berlin: Above, Steroki

– Hamburg: Grand Hotel Sweden

– München: Bube & Dame, Neondorn

– Köln: Keep It Simple

– Stuttgart: La Pour La, Geschwisterliebe

 [productbox brand=”red collar project” alt=”Red Collar” title=”Bekleidung von Red Collar Project” category=”Bekleidung” gender=”male” imagesize=”300" items=”4"]

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben