News

Die 10 wertvollsten Sneaker aller Zeiten

17. Juni 2018

Spätestens seit der Kollaboration zwischen Adidas und den Berlinern Verkehrsbetrieben („BVG“), welche selbst in den größten deutschen Zeitungen, TV-Formaten und der internationalen Presse hohe Wellen geschlagen hat, ist es kein Geheimnis mehr, dass sich mit dem Weiterverkauf von limitierten Sneakern, eine Menge Geld verdienen lässt. Zusammen mit den Experten vom Sneaker-Marktplatz The Rarehouse haben wir für Euch die zehn teuersten Sneaker, die momentan auf dem Markt verfügbar sind zusammengestellt und uns mal genauer angesehen, warum manche Menschen bereit sind, bis zu 25.000€ für solche Modelle auszugeben!

10. Louis Vuitton x Kanye West Jaspers

Kanye West hat sich mittlerweile nicht nur als Rapper sondern auch als Designerseiner eigenen Bekleidungsmarke YEEZYeinen Namen gemacht. Den ersten großen Schritt in die Richtung des Schuhdesigners, noch lange vor seiner Zeit bei Nike und Adidas hat er 2009 bei niemand geringerem als dem französischen Luxuslabel Louis Vuitton gemacht. Herausgekommen sind dabei zehn Modelle, von denen die oben gezeigten Jaspers mit der pinken Sohle heutzutage den höchsten Wiederverkaufswert erzielen – generell sei gesagt, dass keins der zehn Modelle einfach zu finden ist! Wer sich heute, neun Jahre später, ein Paar zulegen will, muss tief in die Tasche greifen und mindestens 5.000€ für ein neues Paar zahlen!

9. Nike Air Yeezy 2 ‚Red October'

Von Kanye West designte Sneaker erfreuen sich solch einer großen Beliebtheit, dass sie in der Liste der teuersten Sneaker gleich zwei Mal vertreten sind. Das wohl bekannteste Modell ist der 2014 bei Nike erschienene Air Yeezy 2 ‚Red October'. Mit seiner unverwechselbaren Silhouette ist er unter Sammlern extrem begehrt. Es sollte die letzte Kollaboration zwischen Kanye West und Nike sein. Direkt im Anschluss trennte sich Kanye West von Nike und läutete die Yeezy Boost Ära bei adidas ein.

Nike Air Yeezy 2 ‚Red October'

8. adidas x Pharrell Williams HR NMD R1 'Burgundy'(F&F)

Nicht nur Kanye West sondern auch Pharrell Williams ist als Musiker unter die Designer gegangen. Auch wenn Pharrell nicht so viele Stationen hatte wie Kanye, gehört seine ‚Human Race'-Reihe zusammen mit Kanyes Yeezy Boosts zu den beliebtesten adidas Serien aller Zeiten! Ein Highlight dieser Zusammenarbeit ist der burgunderfarbene Human Race NMD R1, der 2016 lediglich für Freunde und Angehörige von Pharrell Williams und adidas herausgebracht wurde, weshalb man als Außenstehender nun knapp 6.000€ für ein Paar bezahlen muss.

7. Nike x VLONE Air Force 1 High (Pariser Fashion Week)

Eine echte Rarität ist dieser schwarze High-Top Air Force 1, der 2017 bei Nike Paris auf der Pariser Fashion Week verlost wurde. Lediglich 20 Paare sollen herausgegeben worden sein, weshalb heutzutage Preise von ca. 6.500€ für ein Paar aufgerufen werden! Der Designer von VLONE ist der US-amerikanische Rapper A$AP Bari, mit dem Nike die Zusammenarbeit mittlerweile beendet hat, da dieser wegen eines sexuellen Übergriffs im Juli 2017 verhaftet und angeklagt wurde.

Nike x VLONE Air Force 1 High (Pariser Fashion Week)

6. Nike SB Dunk Low ‚NYC Pigeon'

Der Nike SB Dunk ‚Pigeon' löste bei seinem Release im Jahr 2005 einen kleinen Skandal aus, als es zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen der Polizei und Jugendlichen, die vor Jeff Staples Store in New York campten, kam. Für viele war dieser Release der Beginn des Umschwungs innerhalb der Sneakerkultur; weg von der ehemaligen Undergroundkultur und mitten in den Mainstream der heutigen Zeit. Heutzutage ist das Campen vor Stores bei begehrten Neuerscheinungen schon gang und gäbe und zum Glück auch viel organisierter als es 2005 in New York der Fall war. Wer heutzutage auf der Suche nach dem legendären Pigeon Dunk ist, muss tief in die Tasche greifen und mindestens 7.500€ für ein neues Paar bezahlen. Für alle, denen das zu viel ist, haben Nike und Jeff Staples im November 2017 eine Neuauflage in schwarz rausgebracht, die derzeit schon ab 120€ verfügbar ist.

Nike SB Dunk Low ‚NYC Pigeon'

5. adidas x Pharrell Williams x Chanel HR

Auch den fünften Platz belegt ein Human Race von adidas und Pharrell Williams und das mit einem Preis von knapp 8.000€! Dieser enorme Preis wird durch die Beteiligung des französischen Modehaus Chanel und der limitierten Stückzahl von lediglich 500 Paaren weltweit gerechtfertigt. Veröffentlicht wurden sie 2017 per Losverfahren bei Karl Lagerfelds Lieblingsladen, dem Colette Concept Store in Paris, der wenig später für immer seine Pforten schloss. Spätestens mit diesem Release hat sich Colette allerdings einen ewigen Platz in der Geschichte der Sneakerkultur gesichert.

4. DJ Khaled Air Jordan 3 ‚Grateful'

Einen Platz hinter den Top 3 reiht sich der US-amerikanische Produzent DJ Khaled ein. Er ist bekennender Sneakerfanatiker und besitzt eine der größten Air Jordan Sammlungen der USA. Umso naheliegender ist seine eigene Kollaboration mit der Marke des legendären ‚Jumpman', Michael Jordan. Der knallrote Air Jordan 3 mit Cement-Elementen an Toebox und Ferse wurde 2017 im Rahmen des Releases von DJ Khaleds gleichnamigen Album ‚Grateful' veröffentlicht.
Im Laden zu kaufen gab es dieses Modell nie, es wurde lediglich an zufällige Käufer des Albums und Freunde und Familie von DJ Khaled herausgegeben, weshalb man heutzutage mit knapp 9.000€ für ein Paar rechnen muss!

DJ Khaled Air Jordan 3 ‚Grateful'

3. Nike Air Mag ‚Back to the Future' (2011)

Auf dem dritten Platz landet der legendäre Schuh aus dem 1985 erschienen Blockbuster ‚Zurück in die Zukunft' mit Michael J. Fox. Wie man auf dem Bild bereits erkennen kann, leuchtet der Schuh genau wie in den Filmen, nur selber schnüren konnte sich dieses Modell leider noch nicht.
Trotzdem lassen sich Sneakerheads und Filmfanatiker diesen Schuh teuer zu stehen kommen, für knapp 10.000€ kann man ein kleines Stück Filmgeschichte an seinen Füßen tragen!
Lediglich 1.500 Paar wurden 2011 von Nike zusammen mit und für die Michael J. Fox Foundation versteigert und haben einen Gesamterlös von knapp 5,7 Millionen US-Dollar erzielt!

Nike Air Mag 2011

2. Eminem x Carhartt Air Jordan 4

Auf den ersten Blick unscheinbar und doch unfassbar wertvoll ist der Air Jordan 4, der 2015 aus der Zusammenarbeit zwischen dem US-amerikanischen Arbeits- und Skatebekleidungshersteller Carhartt und dem Rapper Eminem entsprungen ist.
Auch hier stand bei dem ersten öffentlichen Release ein guter Zweck im Vordergrund: Lediglich zehn Paare wurden 2015 für insgesamt 225.000$ versteigert und das Geld an die ‚Literacy Through Songwriting'-Stiftung gespendet.
Im Vergleich zu den Spendern, die diese Schuhe offiziell erworben haben, kommen Interessenten heutzutage mit knapp 10.000€ für ein Paar noch recht günstig davon.

Eminem Air Jordan 4

1. Nike Air Mag ‚Back to the Future' (2016)

Noch mal deutlich teurer als alle vorangegangenen Sneaker ist die Neuauflage des Nike Air Mag von 2016: 25.000€ sind für ein Paar fällig!
Dafür ist die 2016er Version aber nahezu identisch zu den Schuhen aus dem Film, da sich diese wirklich selber schnüren, beziehungsweise "festziehen" und ebenso wie das 2011er Modell leuchten!
Diese Technik ist mittlerweile standardmäßig in den Nike Hyper Adapts verbaut, die bereits ab 800€ erworben werden können.
Auch hier wurde der gesamte Erlös der weltweit 89 verkauften Paare an die Michael J. Fox-Stiftung gespendet: Alle Interessierten konnten sich in der Zeit zwischen dem 04. und 11. Oktober 2016 Lose für jeweils 10$ kaufen, ein Limit gab es selbstverständlich nicht, wodurch die Chancen an ein Paar zu kommen, schon damals verschwindend gering waren!

Nike Air Mag 2016

Hier nochmal alle Preise im Überblick:

Die teuersten Sneaker der Welt
Über The Rarehouse

The Rarehouse ist Europas Marktplatz für limitierte Sneaker und Streetwear.
Das Besondere: alle über The Rarehouse verkauften Artikel werden von Experten auf ihre Echtheit überprüft.
Egal ob ihr Yeezys, Air Jordans oder die neue Nike x Off White Kollektion sucht, bei The Rarehouse seid Ihr in sicheren Händen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu