Zahnpflege-Tipps für gesunde Zähne

Zahnpflege sollte bei Männern nicht zu kurz kommen. Pro Tag solltest du dir etwa 10 Minuten für deine Zahn- und Mundhygiene nehmen.

Inzwischen wurde sogar wissenschaftlich erwiesen, dass viele Menschen mit schönen Zähnen Erfolg und Intelligenz verbinden. Doch immer wieder liest man davon, dass Männer Zahnputzmuffel sind und deutlich weniger auf gepflegte Zähne achten als Frauen. Dazu kommt, dass die meisten Frauen einen Mann mit einem gepflegten Erscheinungsbild an ihrer Seite bevorzugen und gepflegte Zähne zählen definitiv dazu.

Zahnpflege

Aus diesen Gründen solltest du neben Körper-, Haar– und Bartpflege auch auf gepflegte Zähne achten!

Damit zumindest die männlichen Fashionboxx-Leser nicht in die Kategorie “Zahnputzmuffel” fallen, haben wir in diesem Artikel ein paar Zahnpflege-Tipps zusammengestellt.

Die besten Tipps für eine effektive Zahnpflege

Um deine Zähne und deinen Zahnschmelz zu schützen solltest du jeden Tag etwa 10 Minuten einplanen. Besonders am Abend solltest du deine Zähne sehr gründlich reinigen. Nach einer Mahlzeit ist eine Mundspülung sehr zu empfehlen.

  1. Putze deine Zähne noch vor dem Frühstück
  2. Kaue nach dem Mittagessen ein zuckerfreies Kaugummi
  3. Reinige am Abend gründlich deine Zahnzwischenräume
  4. Zahnpasta nicht mit Wasser ausspülen
  5. Verwende eine elektrische Zahnbürste
  6. Ölziehen nach dem Aufstehen
  7. Spüle regelmäßig deinen Mund aus
  8. Nutze eine fluoridhaltige Zahncreme

Tipp 1: Putze deine Zähne noch vor dem Frühstück!

Die Frage, ob man vor oder nach dem Frühstück die Zähne putzen sollte ist absolut berechtigt. Die Anwort darauf lautet: Putze deine Zähne vor dem Frühstück. Die Begründung ist ganz einfach: Viele Bestandteile von einem Frühstück (zum Beispiel Orangensaft) enthalten Säuren, die den Zahnschmelz weich machen.

Dadurch können leichter Teile vom Zahnschmelz abgetragen werden. Da der Zahnschmelz sich aber im Laufe des Lebens nicht erneuert, ist es sehr wichtig genau das zu vermeiden!

Ohne einen intakten Zahnschmelz sind deine Zähne empfindlicher und das Risiko Karies zu bekommen nimmt zu.


Tipp 2: Kaue nach dem Mittagessen ein zuckerfreies Kaugummi

Zahnpflegekaugummis oder zuckerfreie Kaugummis sind ideal um nach dem Mittagessen die Speichelproduktion zu erhöhen. Dadurch kann verhindert werden, dass Säuren aus dem Mittagsessen den Zahnschmelz und das Zahnfleisch angreifen.

Alternativ oder ergänzend kann auch nach dem Mittagessen eine Mundspülung verwendet werden.


Tipp 3: Reinige am Abend gründlich deine Zahnzwischenräume

Nach der letzten Mahlzeit am Abend sollten die Zähne besonders gründlich geputzt werden.

Damit auch alle Essensreste zwischen den Zähnen entfernt werden sollten Interdentalbürsten oder Zahnseide zum Einsatz kommen. Da in der Nacht der Speichelfluss reduziert ist, können sich ansonsten Bakterien im Mundraum ausbreiten und die Zähne angreifen.


Hinweis: Zahnfehlstellungen können die Zahnpflege deutlich erschweren. Eine Alternative zur festen Zahnspange können unsichtbare Zahnschienen sein. Diese sind unauffällig im Alltag, können Zahnfehlstellungen beheben und so die Zahnpflege vereinfachen. Auf smileunion.de gibt es mehr Informationen unter welchen Voraussetzungen sie eine Zahnfehlstellung beheben können.


Tipp 4: Zahnpasta nicht mit Wasser ausspülen

In Zahnpasta sind Fluoride und verschiedene andere antibakterielle Wirkstoffe enthalten. Diese entfalten erst nach etwa 5 Minuten ihre volle Wirkung. Aus diesem Grund sollte der Mund nach dem Zähneputzen nicht mit Wasser ausgespült werden. Besser ist es nur die Zahnpaste auszuspucken.


Tipp 5: Verwende eine elektrische Zahnbürste

Elektrische Zahnbürsten reinigen die Zähne sehr viel gründlicher als normale Handzahnbürsten. Aus hygienischen Gründen sollte der Bürstenkopf alle drei Monate ausgetauscht werden.

Um Zahnfleischverletzungen vorzubeugen sind abgerundete, weiche oder mittelharte Bürstenköpfe zu empfehlen.


Tipp 6: Ölziehen nach dem Aufstehen

Durch Ölziehen am Morgen kannst du Bakterien aus dem Mundraum und den Zahnzwischenräumen entfernen. Als Öl kann kalt gepresstes Sesamöl oder Kokosöl benutzt werden.

Beim Ölziehen sollte das Öl etwa 20 Minuten im Mund bleiben. Abschließend nicht herunterschlucken, sondern ausspucken!

Tipp 7: Spüle regelmäßig deinen Mund aus

Nach kleinen Snacks ist es nicht notwendig immer direkt die Zähne zu putzen. Um den Zahnschmelz zu schützen sollte man sowieso nur zweimal täglich zur Zahnbürste greifen. Stattdessen kann man den Mund einfach mit einer antibakteriellen Mundspülung ausspülen. Kostengünstig und effektiv ist eine selbstgemachte Salzlösung.

Leseempfehlung: Gesichtspflege-Guide für Männer


Tipp 8: Nutze eine fluoridhaltige Zahncreme

Um den Zahnschmelz zu stärken und den Zahn vor Karies zu schützen sollte eine fluoridhaltige Zahnpasta verwendet werden. Fluorid hilft auch gegen leichten Zahnstein. Zahnstein ist übrigens ein Anzeichen für einen angegriffenen Zahnschmelz ist. Gegen Zahnbelage kann eine Zahnpasta ohne Fluorid Vorteile haben, allerdings bietet sie weniger Schutz vor Karies.


Unsere Zahnpflege-Tipps

Gesundheit fängt bei der Mundhygiene an und deine Zahnpflege solltest du nicht vernachlässigen. Natürlich trägt deine Ernährung auch einen wichtigen Teil zu deiner Zahngesundheit bei. Unsere Zahnpflege-Tipps haben dir hoffentlich weitergeholfen. Bei weiteren Fragen oder Tipps zum Thema Zahnpflege kannst du gerne die Kommentarfunktion nutzen!

Ein Kommentar

  1. Lieben Dank für die Tipps für eine gute Zahnpflege! Ein weiterer wichtiger Aspekt sind regelmäßige Kontrollbesuche bei einem Zahnarzt. Oft wissen Personen, die von Karies betroffen sind, lange Zeit nichts davon. Häufig macht der Karies sich erst durch Zahnschmerzen bemerkbar, wenn er eine schwerwiegendere Dimension angenommen hat. Daher tut man gut darin, ihn möglichst früh feststellen und behandeln zu lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert