News

Uhren von MeisterSinger

8. August 2016

Viele Luxusuhrenhersteller schmücken sich mit einer langen Geschichte und einer großen Portion Tradition, die häufig eng verbunden mit dem Militär ist. Ein Ort, wo Zeit eine wichtige Rolle spielt und Sekunden über Leben & Tod entscheiden können. Hier steht Hektik & Stress an der Tagesordnung. Die sekündlich voranschreitenden Zeiger machen uns immer wieder darauf aufmerksam, wie schnell die Zeit verrinnt und wie kostbar sie doch ist.

 

2001 entstand in Münster, eine Stadt die sich von anderen Großstädten unterscheidet, eine ganz andere Sichtweise der Dinge, die uns eine Uhr aufzeigen soll. Die junge Marke MeisterSinger besann sich zurück ans Mittelalter, in der der Zeiger den Menschen einen Überblick verschaffte, ob am Mittag Zeit für eine Rast war oder ob am Abend die Arbeit beendet werden konnte. Dabei spielte die Zeit eine wesentliche Rolle, jedoch wurde sie nie so genau genommen, denn die damaligen Kirchen- und Turmuhren hatten lediglich einen Stundenzeiger. Erst die Industrialisierung machte es nötig, in immer kürzeren Zeitabschnitten zu denken und Zeit zu einem kostbaren Gut zu machen. Bis heute ist Zeit für viele Menschen eines der kostbarsten Güter überhaupt, daher sind uns Minuten- und Sekundenzeiger stets erhalten geblieben. Manfred Brassler beschloss 2001 den Menschen ein Stück Entschleunigung zu schenken und Armbanduhren, inspiriert von den mittelalterlichen Turmuhren, zu bauen.

Uhr von MeisterSinger
Uhr von MeisterSinger

Die Uhren von MeisterSinger verfügen lediglich über einen Stundenzeiger, der dem Träger das Wichtigste auf einen Blick vermittelt, ohne ihn mit hektischen Sekunden zu ärgern. Die Nadelfeine Spitze des Zeigers ermöglichst es, die Zeit auf fünf Minuten genau abzulesen. Dabei spielt auch die sachliche, klare Optik klassischer Instrumente eine wichtige Rolle, die eine MeisterSinger so unverwechselbar macht. Das Sortiment wurde in den letzten Jahren stets erweitert. So unterscheiden sich die Uhren durch die Art ihres Antriebs – Handaufzug- und Automatikuhren – aber auch durch raffinierte Erweiterungen wie Datum, Wochentag oder eine zweite Zeitzone. Dabei steht der technische Anspruch den schlichten Design in Nichts nach. Das Handaufzugwerk MSH01 wurde in der Schweiz nach Maß entwickelt und sorgt dank zweier Federhäuser für besondere Präzision für den einen Stundenzeiger.

Sich nicht von der Zeit unter Druck setzten zu lassen und in Stress & Hektik zu verfallen, ist in unserer Zeit eine sehr schöne Botschaft, die uns vor allem in besonderen Momenten zu Gute kommt. Zeit ist ein kostbares Gut, doch es vielleicht nicht Verkehrt sich von ihr nicht allzu sehr unter Druck setzen zu lassen und sie nicht ganz so genau zu nehmen.  

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Lisa B. 21. September 2016 at 10:11

    Mir gefallen Armbanduhren für Herren im Zusammenspiel mit dunklen Anzügen sehr sehr gut.
    Es sieht einfach sehr edel und gepflegt aus. Ich sehe es schon fast für ein muss, wenn man beruflich regelmäßig Meetings abhalten muss. Des Weiteren finde ich es auf Dates auch immer ziemlich ansprechend 😉

    Gruß Lisa B.

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu