Guide

Guide – Chino Hosen richtig kombinieren

31. März 2011
Chino Hosen Styleguide

Nach dem letzten Beitrag über Jeans kommen wir nun zum nächsten Klassiker, der gerade wieder sehr in Mode kommt und der in keinem Kleiderschrank fehlen darf! Alle Hersteller bieten sie an und das in vielen Variationen. Von Slim-Fit über Straight-Leg bis Loose-Fit findet man alles. Die Chino Hose ist Hip und gerade die Bunte-Chino-Hose ist ein essential geworden.

Ich selbst trage lieber Jeans als Chino Hosen aber gerade im Sommer oder im Frühling macht eine Chino Hose einiges her, besonders gekrempelt mit schicken Socken darunter ist sie ein echter Hingucker. Außerdem wollen wir ja auch ein wenig Abwechslung in unsere Garderobe bekommen und immer nur Jeans zu tragen wäre ja langweilig. Ein großer Vorteil der Chino ist, dass sie durch den Stoff und Ihre Passform wesentlich bequemer ist als die meisten Jeans vorallem bei Slim-Fit – Röhrenjeans die sehr eng anliegen kann es schon mal unbequem werden. Die Chino kann euch einen formelleren Look als eine Jeans geben und sieht in den meisten Fällen einfach ein bisschen schicker aus.Daher eignet sich die Chino Hose also für spezielle Anlässe, die einen klassischen und eleganten Look voraussetzten. Hier bieten sich vorallem Chinos in gedeckten Farben an, wie beige, olivgrün, schwarz, dunkelblau oder grau.

Doch Chino Hosen können euren Look auch aufpeppen, da mit Farben gespielt werden kann. Jeans gibt es meist nur in blau, grau, weiß und schwarz. Chinos hingegen gibt es in vielen Farben gerade im Frühling kommen die Hersteller mit einer wahren Farbexplosion auf den Markt, grün, blau, rot, türkis, gelb oder neonfarben. Es gibt kaum etwas was es nicht gibt. Meine besonderen Lieblinge hierbei sind die standard Chino Farben beige bzw. khaki und olivgrün. Beides sind Erdtöne die edel wirken und perfekt zu den klassischen weißen oder schwarzen T-Shirts passen, aber auch andere Farben wie z.B. braun passen hervorragend. Wer sonst eher einfarbig unterwegs ist kann durch eine bunte Chino sein Outfit also einfach ein bisschen farbe verleihen ohne, dass das ganze zu bunt wird. Perfekt ist die Kombination von bunten Chino Hosen mit einfarbigen und schlichten Oberteilen.

Einer der kommenden Trends sind gekrempelte Chinos. Letztes Jahr konnte man schon einige Fashionvictims mit gekrempelten Chinos und Bootsschuhen oder Schnürern sehen. In diesem Frühling wird sich der Trend noch etwas stärker durchsetzen, sehr schön, wie ich finde. Kauft euch zu eurer Chino ein passendes, am besten einfarbiges, Paar Socken und ein Paar schicke Schnürer. Krempelt die Chino dann ein wenig hoch, bis knapp über den Knöchel, wer mag auch höher. Dieser Look harmoniert am besten mit Slim-Fit oder Karotten Chinos, da sie unten am Bein schön eng sitzen und nicht hin und her wackeln können. Bei der Passform und Auswahl der Chino haltet Ihr euch am besten an die Anleitung im Post über dieJeans, dann kann nichts mehr schief gehen.

Viel Spaß also beim shoppen und kombinieren!

Chino Hosen Styleguide

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply Paul 2. April 2011 at 22:37

    Eine Frage zu den Chinos. Ich habe meistens Probleme Jeans zu finden und muss lange suchen, weil ich kräftig gebaut bin und viel Arsch+dicke Beine habe. Gibt’s bei Chinos – so wie bei Jeans – verschiedene Schnitte? Ich dachte bisher, dass Chinos eher für „schmale“ Leute was ist….

    Lg

    • admin
      Reply admin 3. April 2011 at 19:38

      Hey Paul, das How-to für kleine und breite ist bereits in Arbeit, dauert aber noch etwas. Bei Chinos gibt es genau wie bei Jeans unterschiedliche Schnittformen. Von Slim Fit über STraight Leg bis zum Karotten Schnitt ist alles dabei. Am besten einfach alles mal durchprobieren. Straight Leg die um den Bauch und den dicke Po passen sollten auch am rest des Beins gut aussehen. Die Karotte könnte eine gute Wahl sein wenn nur Po und Oberschenkel etwas weiter sind. Gerade bei „unnormalen“ Körperformen ist an- und ausprobieren das Wichtigste. Es gibt so viele Variationen, dass sicherlich auch was für dich dabei sein wird.
      Viel Erfolg bei der Suche 😉

  • Reply Paul 4. April 2011 at 15:04

    Ohhh! Vielen Dank! Das ist schön zu hören, weil ich bisher mit Chinos nur das „Slim-fit-Aussehen“ assozieiert habe. Und danke für das How-to. 🙂

  • Reply Flo 1. März 2012 at 18:01

    Mal eine Frage: Wenn man die Chino etwas lässiger trägt (wie im 1. Bild / erdfarbene Chino), darf dann die Boxershort auch sichtbar sein oder kommt das eher weniger gut rüber?
    Ich trag i. d. R. Jeans – sowohl engere und weitere Varianten – wo ich meine Boxershorts gerne etwas zeige.

    • Steffen
      Reply Steffen 1. März 2012 at 18:23

      Hej Flo,

      vielen Dank für dein Kommentar. Also ich trage meine Jeans auch eher lässiger aber die Boxershorts sieht man maximal wenn ich mich bücke oder die Hände nach oben Strecke, ich denke so sollte es auch sein. Wie machst du das? Deine Hose sitzt kurz vor deinem Pillermann und dann geht dein Shirt bis zum Bauchnabel oder zur Hüfte und dazwischen sieht man dann die ganze Zeit über die Boxershorts? Oder verstehe ich das falsch?

      Cheers

      • Reply Flo 1. März 2012 at 20:39

        Hi Steffen,
        bist Du der auf dem Foto mit der erdfarbenen Chino?
        Nun, die meisten meiner Jeans trage ich tief auf der Hüfte sitzend, sodass die Boxershorts dann schon oftmals sichtbar sind. So, wie Du es geschrieben hast, ist es meistens aber auch – also beim Bücken und Strecken. Jetzt, wo es draußen auch wieder wärmer ist, trage ich sehr oft und gerne auch engere T-Shirts, die dann oft knapp über der Jeans enden, sodass die Shorts (vor allem der Bund) sichtbar ist.
        Ich kann mich aber auch sehr glücklich schätzen, insgesamt sehr schlank zu sein und entsprechend auch die passenden Outfits tragen zu können! 🙂

  • Reply Alex 5. Oktober 2012 at 21:17

    wo gibts denn die stiefel zum kaufen?

    • Steffen
      Reply Steffen 5. Oktober 2012 at 22:54

      Die gab es bei Coutie.com mittlerweile jedoch ausverkauft!

  • Reply jonny 22. Oktober 2012 at 09:27

    welche sockenfarben trägt man denn zu umgekrempelten chinos? im sommer ist ja klar, dass man keine anzieht. aber zu den jetzigen temperaturen ist das ja bissl kalt.

    • Steffen
      Reply Steffen 22. Oktober 2012 at 20:19

      Hängt ganz drauf an was du sonst so trägst. Sollte eben farblich zu allem passen.

  • Reply dennis 5. Dezember 2012 at 13:39

    Moin,
    Was ist das denn für ne Chino im 2ten Bild?

  • Reply schlumpf 6. Januar 2013 at 23:38

    hallo

    kurze frage, das blaue shirt im unteren bild, was ist das für eines..? hammer teil!

  • Reply Jamie 9. Januar 2013 at 22:49

    Hay,

    ich habe das Bild ganz oben hier gesehen und mich darin Verliebt. ich spreche von dem Bild mit dem jungen Man der das karierte Hemd und die Tasche in der Hand hat. Kannst du mir bitte sagen welches Hemd und welche Chino Hose das ist?

    viele liebe grüße Jamie

    • Steffen
      Reply Steffen 10. Januar 2013 at 17:03

      Hallo Jamie,

      vielen Dank für dein Kommentar. Hemd und Chino Hose sind schon etwas älter und nicht aus einer aktuellen Kollektion. Bei dem Hemd weiß ich leider nicht von welcher Marke es ist. Die Chino Hose ist von Scotch & Soda. Ich wünsche dir viel Spaß bei der Suche!

  • Reply andreas rosskopf 28. Januar 2013 at 22:00

    trage zu chinos blau auch gummistiefel schwarz (enger schaft)
    was sagt ihr dazu?

  • Reply Kevin 12. Dezember 2014 at 13:18

    Hey,

    mich würd auch interessieren, was das für ein Shirt im zweiten Bild ist? Das Blaue, Weihnachten meets Space Invaders.

    Grüße
    Kevin

  • Leave a Reply