Guide Trends

Trend Guide Frühling/Sommer 2016

23. März 2016

Endlich ist es wieder so weit. Der neue Trend-Guide für die aktuelle Frühling-/Sommer-2016-Saison ist da. Wieder habe ich für euch die neusten Trends unter die Lupe genommen und Laufsteg und Straße miteinander verglichen. Dabei haben sich sechs Trends herauskristallisiert, die ich euch im Folgenden kurz vorstelle. Wie immer hat noch nicht alles die Straße erreicht und manches wird es vielleicht auch gar nicht, aber alle Trends sind durchaus tragbar. Es erwartet euch eine gute Mischung die euch inspirieren soll und euch vielleicht die ein oder andere Idee für die kommende Saison vermittelt, doch seht selbst.

Bereits im letzten Trend-Guide sind uns die Mäntel aufgefallen, damals vor allem in Beige. Im Frühling/Sommer 2016 ist es die Länge, die ins Auge sticht, nicht mehr die Farbe - ähnlich in der Damenmode. Nahezu jeder Designer hat einen langen Mantel auf dem Laufsteg gezeigt. Von Alexander McQueen, Alexander Wang, über AMI, Acne, Dries Van Noten, Kolor oder Etro bis hin zu Jil Sander, gaben sich alle die Klinke in die Hand. Sicherlich ist der Mantel eher etwas für den Frühling und die aktuelle Jahreszeit, als für den Hochsommer. Ein Mantel ist natürlich etwas klassisches, jedoch bekommt er durch die sehr lange Passform eine Art Revival und kann somit auch als Trend gesehen werden. Farblich kann es grau, schwarz oder beige sein. Es sind aber auch durchaus Muster möglich. Der Mantel-Trend gefällt mir persönlich sehr gut, da er vielseitig und in fast allen Looks eingesetzt werden kann. Auf den Straßen haben wir in der Vergangenheit vor allem kurze Mäntel gesehen, einige haben jedoch auch schon zur langen Variante gegriffen. In den Läden ist die Auswahl an kurzen Mänteln auch deutlich größer als bei den langen Varianten .Meistens muss etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden, wenn es ein langes Modell sein soll. Den "Styler"-Titel hat man damit jedoch sicher.

Denim-Trend

Während vor 2-3 Jahren noch, gefühlt, jeder Mann ein Jeanshemd hatte, hat es sich im letzten Jahr relativ schnell damit erledigt. Kaum noch jemand hat Denim getragen, ausgenommen natürlich an den Beinen. Im Frühling/Sommer 2016 kommt Denim jedoch wieder zurück. Designer wie Off-White, J. Crew, Our Legacy, AMI oder Jil Sander zeigten eine Menge Denim in ihren Kollektionen. Als Denim-Allover-Look oder auch vereinzelt im Outfit integriert. Auf den Laufstegen natürlich deutlich auffälliger als auf den Straßen, wo es meist nur ein bis zwei Teile sind. Denim darf also wieder rein ins Outfit. Ich persönlich habe mich an Denim erstmal satt gesehen und werde diesen Trend wohl vorüberziehen lassen.

Tech-Trend

Ein Trend, den wir wohl dem anhaltenden Fitness-Trend zu verdanken haben: Immer mehr Leute tragen technische Kleidung auf dem weg ins Gym oder eben beim Sport in der Stadt. Diese Funktionskleidung wird kombiniert mit Alltagskleidung. Immer mehr Sportmarken wie Nike oder Adidas stecken viel Zeit in die Entwicklung neuer Materialien, die zum Einsatz kommen. Da diese meist sehr teuer sind, kommen sie vor allem bei teuren Designermarken zum Einsatz. So sind transparente Jacken bei mehreren Designern ein Thema. Bei anderen sieht man Tights unter den kurzen Hosen, was schon sehr an Styles aus dem Gym erinnert. Der Look kann durchaus cool und futuristisch aussehen, man sollte jedoch mit Fingerspitzengefühl ans Kombinieren gehen und nicht übertreiben.

Weite-Kurze-Hosen

Bei den Kurzen-Hosen konnte man in den vergangenen Jahren immer wieder beobachten, dass sie enger und kürzer werden. Jetzt geht es wieder genau in die andere Richtung. Designer wie Euro, Off-White oder Facetasm zeigen kurze Hosen in unterschiedlichsten Varainten. Die kurzen Hosen werden wieder weiter und etwas länger, jedoch nie länger als das Knie. Sportlich oder schick kombiniert spielt keine Rolle, es geht alles. Im Idealfall mit etwas locker geschnittenen Oberteilen, damit der weite Schnitt nicht zu sehr ins Auge fällt.

Muster-Trend

Auch Muster kommen im Frühling/Sommer 2016 richtig groß raus. In sämtlichen Varianten, dabei weniger bunt als in einem Farbton bleibend. Es ist also nicht alles bunt und wild, sondern eher dezent. Die Muster halten sich etwas ans Orientalische und erinnern an den Blick durch das Kaleidoskop. Dabei häufig auch Allover, was auf den Straßen sicherlich eine Nummer zu doll ist. Wer es ausprobieren möchte, sollte mit einem Oberteil anfangen und es so dezent wie möglich kombinieren mit möglichst wenig Farbe. Die Outfits vom Laufsteg sind in jedem Fall ein Hingucker und zeigen, dass es geht, mit Mustern verdammt gut auszusehen.

Cropped-Tops

Kommen wir nun zum letzten und gleichzeitig krassesten Trend. Bei Frauen sind Cropped-Tops schon fast wieder out und nun beginnen die Designer den Trend auch bei den Männern zu etablieren. Dabei ist es nicht unbedingt immer ein gekürztes Oberteil, sondern häufig der hochgezogene Hosenbund, der das Oberteil kurz wirken lässt. Rein optisch wohl keine Geschmacksfrage, denn es dürfte bei den meisten ähnlich schlimm aussehen, wie bei den Models. Doch bei Mode geht es nicht immer um Schönheit und Ästhetik, daher wird es sicher den ein oder anderen geben, der es auch mit diesem Trend probieren wird - auch wenn es nicht der schönste Look ist. Für mich persönlich ist es nichts, da es einfach nicht gut aussieht.

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Goran 24. März 2016 at 22:57

    Der blaue Mantel ist wirklich schick. Für meinen Geschmack viel zu lang. Ich würde ihn mir sofort kaufen, wenn der bis über die Knie gehaben würde und nicht bis zum Knöchel 😉

  • Reply Hannes 2. April 2016 at 22:43

    Hi
    Brauche neue schuhe geht eher in Richtung low sneaker. Kann mir jemand welche empfehlen oder eine Farbe sagen die dieses Jahr in ist
    Danke schonmal im vorraus

    • Steffen
      Reply Steffen 3. April 2016 at 14:51

      Hi Hannes, mit All-White machst du nichts falsch. Am besten schaust du mal in unseren Artikel über die Asics Schuhe.

  • Reply Phat Huynh 9. April 2016 at 15:38

    Hi
    Kann man Bomber noch tragen ?
    Habe nämlich eine Denim-Bomber von Tommy Hifiger gesehen und wollte mir dir für den Sommer holen.
    Danke

    • Steffen
      Reply Steffen 13. April 2016 at 13:33

      Hi, klar. Bomber geht locker klar. Kommt diesen Sommer erst richtig an.

  • Reply Paul 2. Mai 2016 at 12:34

    Hi Steffen,
    wollte dich nur mal wissen lassen, dass ich deine Seite total feier‘! Finde immer irgendwas cooles für die Saison und muss mich nicht ewig im Internet rumschlagen. Auf jeden Fall dicke Probs!

    • Steffen
      Reply Steffen 4. Mai 2016 at 14:09

      Danke Paul!

  • Reply Paul 3. Mai 2016 at 00:18

    Hallo Steffen!

    hab eine Frage zu 2 Mänteln. Und zwar von welcher Marke/Modell ist der Beige lange Mantel (auf dem Bild zu sehen, schwarz gekleideter mann mit blauer mütze). 2: Schwarzer Mantel (auf dem Bild zu sehen Mann mit Hut)

    danke im voraus

    • Steffen
      Reply Steffen 19. Mai 2016 at 13:20

      Hi Paul, Mantel in schwarz in von Selected und bei dem Beigen weiß ich es nicht genau. Aber da sieht man ja auch nicht alles, da der Schal drüber hängt. Gibt den Mantel auch in beige von Selected. Einfach mal schauen, die sind ja alle sehr ähnlich.

  • Reply paul 18. Mai 2016 at 19:15

    Hallo steffen!
    Würde mich sehr über eine rückmeldung bezüglich der 2 Mäntel freuen 🙂

  • Reply Erik 24. Mai 2016 at 21:55

    Ich wollte mal fragen was für Frisuren dieses Jahr in sind zur Zeit trage ich einen undercut mit ziemlich langem Deckhaar ähnlich wie Justin Bieber vor zwei Jahren wollte mal fragen ob ich was neues ausprobieren sollte oder ich bei der Frisur bleiben soll weil ich keine Ahnung habe und mir diese Frisur langsam aber sicher nicht mehr zu spricht

    Danke schon mal

    • Steffen
      Reply Steffen 25. Mai 2016 at 17:44

      Hi Erik,

      du solltest eine Frisur tragen die zu die passt. Aktuell ist der Fade eigentlich die Trendfrisur schlechthin. Dafür einfach die Seiten ein bisschen wachsen lassen, dann einen Fade rasieren oder schneiden lassen und das Deckhaar ein wenig anpassen.

  • Reply The Grey 5. Juli 2016 at 15:52

    Sind ein paar schöne Sachen dabei, aber auch welche (deutlich mehr ;-)), in denen ich nicht auf die Strasse gehen würde :-D.
    Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden…

  • Leave a Reply