Guide

Outfit-Inspirationen mit Adobe Kuler sammeln

30. September 2014

Ich habe keinen Sinn für Mode. Deshalb musste ich ihn mir aneignen. Ich habe das nach dem Prinzip “Kopieren & Anpassen” getan. Inspiration waren am Anfang nur die Menschen auf der Straße, später dann Menschen auf Bildern. Einfach kopieren was die anderen machen, das will doch niemand, oder? Vor allem nicht jetzt, wo jeder individuell ist und deshalb nie von der gleichen Stange wie sein Nachbar kauft. Einfach drüber stehen, denn das System funktioniert.

Irgendwie war das alles nicht strukturiert genug. Was tun? Eine Datenbank mit den Bildern erstellen? Zu aufwendig. Kombinationen aufschreiben? Zu trocken. Außerdem ist doch eine Kombination nicht immer gleich Erfolg, schließlich ist jedes Outfit anders. Die Essenz müsste irgendwie ohne riesigen Aufwand eingefangen werden

Mehr durch Zufall als alles andere habe ich dann vor kurzem Adobe Kuler entdeckt. Kuler ist eigentlich nichts Neues: Schon seit 2006 können sich Grafiker, Designer und alle anderen kostenlos in der Datenbank mit Farbpaletten versorgen. Die aus fünf Farben bestehenden Paletten sind meistens irgendeinem Anlass zugeordnet oder stehen unter einer Art Motto. Farben? Anlass? Das kommt euch sicherlich bekannt vor. Tatsächlich, die Paletten lassen sich auch auf Outfits anwenden. Das ist zwar auch keine revolutionäre Idee, trotzdem konnte ich bei meiner vorhergehenden Recherche kaum handfeste Tipps zu diesem Thema finden.

Darum jetzt hier:

So könnt ihr mit Hilfe von Adobe Kuler systematisch Farbkombination isolieren und dann wieder verwenden. Klingt erst mal überflüssig, aber ihr werdet sehen, dass es einen Unterschied macht, ob die Farben auf einem Foto verteilt oder säuberlich nebeneinander stehen. Diese übersichtliche Darstellung sieht nicht nur gut aus, sondern schult auch das Verständnis.

Ich benutze vor allem die App als eine Art Notizblock für Farben und habe bis jetzt noch nichts praktischeres gefunden. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall!

So gehts:

Web:

Art Basel, Billionaire.com, Andy Barnham

1. Bild auswählen

2. Bild auf Kuler einfügen (Unter Erstellen)
Bildschirmfoto 2014-09-27 um 15.35.13

3. Farben positionieren

4. Palette in eurem Adobe Konto speichern

Mobil:

2014-09-28 20.24.49

1. Adobe Kuler App installieren

2014-09-28 20.29.49

2. Mit der Kamera Farben einfangen, fixieren

2014-09-28 20.30.30

3. Farben positionieren

2014-09-28 20.30.49

4. Palette auf eurem Handy speichern

Ihr habt außerdem die Möglichkeit die Farben aus euren bestehenden Paletten anhand von Farbregeln neu zu kombinieren. Das kann auch manchmal zu interessanten Ergebnissen führen, außerdem verinnerlicht ihr mit der Zeit die Farbregeln.

Bildschirmfoto 2014-09-28 um 20.37.52

Bildschirmfoto 2014-09-28 um 20.37.40

Bildschirmfoto 2014-09-28 um 20.37.30

Weitere Inspirationen

Kuler1 Kuler3 Kuler4 Kuler5 Kuler7

Verpasse nichts mehr! Wir informieren dich über aktuelle Modethemen, Trends und Angebote.


Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Thank you for subscribing.

Something went wrong.

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Reply Malika 13. November 2014 at 14:39

    Das ist eine total gute Idee! Ich habe gerade nämlich ein Problem mit meine Outfit für heute Abend und bin jetzt mal auf Recherche gegangen. Anlass ist ein Theater Besuch und dafür möchte ich mich wieder einmal schick herrichten!
    Lg Malika

  • Reply Jill 18. November 2014 at 15:47

    I LOVE these shoes!! I wish we could get these in the US. Great men’s fashion blog!

  • Kommentar schreiben

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu*