Basics #21 – kurze Hosen

Juni 10th, 2012|Steffen|6 comments

image

Der Sommer rückt immer näher und die Temperaturen steigen stetig. In dem einen Teil Deutschlands ein bisschen mehr, im Anderen etwas weniger. Nichts desto trotz wird es irgendwann überall in Deutschland mächtig warm werden, so dass Mann nur schwer an kurzen Hosen vorbei kommen wird. Damit Ihr für die wärmste Jahreszeit gewappnet seid, stelle ich euch hier ein paar hilfreiche Tipps & Tricks zum Tragen von kurzen Hosen vor und versuche alle Unklarheiten und Fragen zu beseitigen, damit Ihr auf die Suche nach eurer perfekten kurzen Hose gehen könnt. Besser wären sogar zwei.

Bei kurzen Hosen wird natürlich viel mehr Haut gezeigt als bei normalen Jeans oder Chino Hosen. Diese Tatsache wirft bei vielen unsicheren Männern einige Fragen auf. Muss ich mir jetzt die Beine rasieren? Sind meine Beine nicht viel zu dünn? Barfuß oder mit Socken in die Schuhe? Flip-Flops oder richtige Schuhe? Usw. Diese und hoffentlich auch alle weiteren Fragen werden wir uns jetzt annehmen.

Rasieren für die kurze Hose?

Das Thema ist schnell abgehakt: Um Gottes Willen, bitte tut es nicht! Selbst wenn ihr zur Kategorie Urwald auf den Beinen zählt, ist dies noch immer schöner als stoppelig nachwachsende Haare oder gar Beine glatt wie ein Babypopo. Das Ganze wäre nichts weiter als unmännlich hoch 1000, denn ein bisschen Natur darf schon sein. Sollte sich euer Urwald jedoch gar nicht mehr im Zaum halten, trimmt ihn mit einem Haarschneider oder sonst was aber niemals, niemals und ich meine niemals alles glatt rasieren!

Dünne/Dicke Beine in kurzen Hosen

Dünne oder dicke Beine sind zugegebenermaßen ein lästiges Thema. Eigentlich findet man seine Beine doch immer zu dünn oder zu dick. Genau richtig sind sie eigentlich nie. Was also dagegen tun? Wichtig ist erst einmal Selbstvertrauen. Traut euch! Klar gibt man mit kurzen Hosen mehr von seinem Körper preis aber was soll’s? Besser als 100 C° unter der Jeans und mal ehrlich,wer hat schon perfekte Beine? Also sobald die Sonne scheint und es warm ist, kommt die kurze Hose an. Nur worauf achten bei dünnen oder dicken Beinen? Das ist gar nicht so schwer.

Dünne Beine wirken nur noch dünner, wenn man versucht sie zu verstecken. Also keine weiten Hosen wie Boardshorts oder Bermuda Shorts tragen. Dann sehen eure Beine wirklich aus wie die gefürchteten Streichhölzer. Abhilfe schaffen da enge kurze Chino-Hosen. Je länger die kurze Hose ist desto dicker/kräftiger wirken die Beine. Dennoch sollte man aufpassen. Enge kurze Hosen, die über das Knie gehen sehen oft sehr komisch aus und sind glücklicherweise auch schwer zu bekommen,. Daher empfehle ich kurze Chino-Hosen, die direkt über dem Knie enden. Eure Oberschenkel werden dann ebenfalls dünn wirken. Es passt jedoch wesentlich besser zu eurem Körper und dem Gesamtbild. Dazu ein Slim-Fit Shirt und der skinny Look ist perfekt. So seid Ihr nun mal, also steht dazu!

Bei dicken Beinen verhält sich das Ganze genau andersherum. Die kurzen Hosen dürfen ruhig etwas weiter sein aber bitte übertreibt es nicht. Die Hose sollte nicht zu lang sein, da eure Waden dann kürzer wirken und somit auch noch dicker. Loose-Fit und kurz ist also die perfekte Kombination. Dazu dann auch wieder ein zum Gesamtbild passendes T-Shirt, was normal geschnitten ist und schön locker sitzt und so optimal zur kurzen Hose passt.

Für dünne gibt es hier noch mehr Tipps, für die etwas breitere Fraktion hier.

Socken und Schuhe in kurzen Hosen

Kommen wir nun zum Socken bzw. Schuhe Thema. Socken sind so eine Sache für sich. Wer es unhygienische findet, barfuß in seine Schuhe zu schlüpfen sollte auf Füßlinge zurückgreifen und im besten Fall eine oder zwei Nummern zu klein kaufen, damit man sie im Schuh nur erahnen kann. Normale Socken die über die Knöchel reichen sind ein absolutes No-Go. Man kann bestimmte Sockenarten sehr cool zu bestimmten kurzen Hosen kombinieren aber dazu in den nächsten Wochen in einem How-To zu kurzen Hosen mehr. Also einfach merken: Keine Socken zu kurzen Hosen oder maximal Füßlinge.

Ob man nun Schuhe oder Flip-Flops bzw. Sandalen trägt würde ich vom Wetter abhängig machen. Wenn es wirklich extrem warm ist schadet es nicht Sandalen zur kurzen Hose zu kombinieren. Wenn Ihr zu geschlossenen Schuhen greift, solltet Ihr von High-Tops absehen und zu Low-Top Sneaker greifen. Luftige Stoffschuhe sind übrigens auch immer eine gute Wahl. Loafer und Plimsolls eignen sich auch, man muss es aber mögen. Klassiker sind natürlich Vans Authentic oder auch Kawasaki Player Schuhe.

Hier findet Ihr das How-To mit Kombinationsmöglichkeiten und aktuellen Trends geben. Wenn Ihr nicht wisst, welche Farbe passt, guckt einfach im Artikel über Farbkombinationen nach. Ich hoffe der Artikel war hilfreich für euch. Wenn es noch Fragen gibt, scheut euch nicht vor einem Kommentar. Wenn euch der Artikel gefällt freue ich mich über jede gefällt mir Angabe, jeden Tweet und jedes +1.

Shorts für Männer

Gib deinen Senf dazu!

comments

6 Comments

  1. Markus

    Hey,

    Ich möchte mir noch gerne eine kurze Hose für die nächsten paar Wochen kaufen da meine alten kurzen Hosen nicht mehr zu meinem aktuellen “Style” passen. Nun habe ich mir erst neulich einige Chino Hosen (leider nur von HM da das Geld gerade etwas knapper ist) zugelegt und finde diese wirklich super, sehen edel aus und sind bequem. Ich habe schon etwas geschaut und habe zwei in der Auswahl:
    Bermuda endet über dem Knie:
    http://www.dress-for-less.de/tmpl/detail.tmpl?art_id=279194;id=Hs3Gu0IAO5YmaQnqYgvfN0
    Bermuda endet nach dem Knie:
    http://www.dress-for-less.de/tmpl/detail.tmpl?art_count=96;art_id=280564;cat=100;main_cat=100;id=Hs3Gu0IAO5YmaQnqYgvfN0

    Ich habe schon etwas meine Freunde gefragt und alle meinen die langen wären out und teilweise auch “schwul”. Da ich aber ein etwas besser gebauter Mensch bin (BMI von 24.4, oberes Normalgewicht bis leichtes Übergewicht) wollte ich fragen ob die ganz kurze Bermuda bei meinem Körper nicht seltsam aussehen.

    Danke für deine Hilfe :)

  2. Fabi

    Hi, Super Artikel habt ihr da.

    Also ich bin mit der Mode sehr experimentierfreudig a er an eins habe ich mich noch nicht rangetraut: Hosenträger wie bei Toy Boy oder wie bei eurem Bild bei diesem Artikel.

    Wäre Super wenn ihr darüber mal einen Artikel schreiben würdet :)

    Sonst richtig coole Seite. Respect.

    Schönen Ostermontag

    Fabi

  3. Torge

    Hmm…. Du schreibst bei dünnen beiden länger und enger,aber empfiehlst trotzdem, über dem Knie zu enden.
    Bei dickeren Beinen weiter und kürzer.

    Die Länge (bzw. Kürze) würde mich sehr interessieren. Habe selber dickere Beine aber kürzer als knapp vor dem Knie ist bei Männern doch eher komisch, oder?

    • Steffen (Author)

      Hallo Torge,

      Danke für dein Kommentar. Nein eine Shorts, die etwas kürzer ist als das Knie, also noch am Oberschenkel ändert, ist alles andere als komisch. Labberige, weite Shorts die das komplette Knie abdecken sind komisch! Gerade wenn man etwas dickere Beine hat sollte die Shorts schön kurz sein, damit die Beine länger wirken. Ein etwas weiteres Modell wählen, dann wird alles gut. Wer dünne Beine hat, kann auch schon mal eine Shorts tragen die mit dem Knie endet oder knapp dahinter endet.

  4. FCB

    Ich bin auf der Suche nach kurzen Hosen. Bin jedoch fast 2m und habe extrem lange Beine.

    Wie lange sollte eine kurze Hose mindestens? Habe nämlich das Problem, dass viele sehr kurz sind.

    Wie viel über dem Knie sollten sie enden?

    Bin für jeden Ratschlag sehr dankbar.

    • Steffen (Author)

      Hi,

      das Probleme kenne ich. Habe selbst sehr lange Beine. Hier ist das Problem, je kürzer die Hose desto länger wirken die Beine. Perfekt ist also eine Hose, die direkt über dem Knie endet, so dass das Knie noch sichtbar ist. Länger darf sie nicht, kürzen kann sie sein, jedoch wirken die Beine dann immer länger.

Leave a Comment