Guide

Guide – das weiße T-Shirt

1. Februar 2017
Das weiße T-Shirt und wie man es richtig kombiniert

In der Geschichte der Mode- und Kleidungskultur lassen sich einzelne Epochen häufig im Abstand von einer Dekade bestimmen. Erinnerungen an diese Modeabschnitte bleiben ein Leben lang in den Köpfen der Menschen und werden durch Funde auf den Dachböden der Eltern und Großeltern genährt. Wahrscheinlich ist dies auch der Grund dafür, warum alles irgendwie, irgendwann einmal auf die Laufstege der Modemetropolen zurückkehrt. Ein besonderes Kleidungsstück hat uns jedoch alle über- und nahezu jede Modeepoche hautnah miterlebt — mal als Hauptkomponente, häufig allerdings nur als Füllelement eines Outfits. Die Rede ist vom weißen T-Shirt. 

 

Die T-Shirt Schnitte

Zuerst solltest Du Dir eine kleine Übersicht über die unterschiedlichen Schnitte verschaffen. Allein bei Asos gibt es fast 2.000 Produkte, die unter dem Suchbegriff „weißes T-Shirt“ für uns Männer aufgelistet werden. Ein paar Basics sollten jedoch auch hier nicht unbeschrieben bleiben. Daher geben wir Dir eine kleine Übersicht bzw. eine grobe Gliederung.

Klassisch

Der klassische Schnitt ist normal lang, eher körperbetont geschnitten und besticht durch seine Einfachheit. Dieses Basic kannst Du tagtäglich in Deiner Freizeit, zum Beispiel unter einem beigen Wollmantel, aber genauso gut bei anstehenden beruflichen Verpflichtungen zu einem Sakko tragen. Mit diesem weißen T-Shirt gehst Du immer auf Nummer sicher, dementsprechend dürfen ruhig zwei bis drei Ausführungen in Deinem Kleiderschrank hängen. Um dem Shirt etwas Pep zu verleihen kannst du es krempeln. Mehr dazu im Krempelguide.

Spar-Tipp: Packs kaufen, so sparst Du bares Geld und bist auf einen Schlag ausgerüstet.

Style-Tipp: T-Shirt in die Hose stecken ist out? Ganz und gar nicht! Zu einer schwarzen Stretch-Chino gibt es kaum etwas, das cooler aussieht. 


Longline

Wenn es bei Dir gerne ein bisschen länger sein darf, wählst Du am besten die Longline-Version des weißen T-Shirts. Achte nur darauf, dass das Shirt nicht viel zu lang ist, das könnte dann eher als Kleid missverstanden werden. In die Arbeit solltest Du mit diesem Basic nicht gehen, dafür aber in den nächsten Club! Auch hier gilt das Mantra: less is more! Schlichte schwarze Jeans, weiße Sneaker und die Nacht gehört Dir. Eine Anleitung zum Stylen findest du auch in unserem Trend Artikel.

Style-Tipp: Kombiniere eine feine Kette dazu. So fügst Du noch ein kleines, ergänzendes Highlight zu Deinem Outfit hinzu und lenkst den Blick noch mal mehr auf Dein Shirt.


Oversize

Du stehst eher auf lässige Klamotten? Dann ist das weiße Oversize-Shirt das Richtige für Dich. Der ausgestellte Schnitt macht Dein Outfit zu etwas Besonderem. Du wirst in jedem Fall auffallen – auch ohne mit Farben zu überfordern. Hier wichtig: als Break dazu eine enge Hose tragen.

Style-Tipp: Eine langgeschnittene Bomberjacke passt perfekt zu diesem Basic – vorzugsweise in Schwarz oder Oliv.


Die Styles

Ganz allgemein kann man mit einem weißen T-Shirt wohl nie etwas falsch machen – und genau das macht es so wertvoll. Du weißt nicht, was Du heute anziehen sollst? Nimm’ das kleine Weiße! Dennoch gibt es Accessoires, Komponenten oder Farbkombinationen, die besonders geeignet sind und Dich wenig Aufwand kosten — der Ertrag in Form eines stylischen Outfits wird jedoch umso größer sein.

Black & White

Um Michael Jacksons Hymne zu bemühen: „It doesn’t matter if you’re black or white!“ — Sei einfach beides! Kombiniert zu einer schwarzen Leder- oder Bomberjacke und einer schwarzen Skinny-Jeans passt das weiße T-Shirt wie die Faust aufs Auge. Ob Du, um Dein Outfit zu vollenden, schwarze Stiefel oder weiße Sneaker wählst, bleibt Dir überlassen — beides passt perfekt.

  1. 1
  2. 2
  3. 3







Blue Jeans & White Shirt 

Alle James Dean-Fans haben wahrscheinlich schon längst darauf gewartet: Am einfachsten kombinierst Du das weiße T-Shirt zu einer Blue Jeans. Je nach Geschmack, entweder weiße low-top Sneaker oder hellbraune Chelsea-Boots an die Füße, Ärmel hochkrempeln und man wird denken, Du bist James’ bisher inexistenter Enkel. 

Im Sommer wäre das Outfit damit perfekt, bis es soweit ist, einfach einen hellbraunen Mantel überziehen.

  1. 1
  2. 2







Hut

Ein Hut, entweder in Braun oder Schwarz, sollte sowieso in Deinem Kleiderschrank liegen! Das schlichte White-Shirt-Outfit mit wenigen Komponenten und Farben, schreit quasi nach einem Hut, der noch ein wenig Schwung hineinbringt. Natürlich ist es, wie bei allen Accessoires, Geschmacksache. Bereuen wirst Du jedoch nur, den Hut zu Hause gelassen zu haben.


Sweatshirt

Da die wärmende Sonne des Frühlings noch auf sich warten lässt, kommt zu guter Letzt ein praktischer Tipp. Unter ein einfarbiges Sweatshirt oder einen Crewneck-Pullover ziehst du einfach ein weißes Longline-Shirt. Das wärmt nicht nur zusätzlich, sondern hat auch ziemlich style. Besonders gut sieht das T-Shirt als heller Break zu einer dunklen Jeans und unter einem olivfarbenen Oberteil aus.


Du stehst auf diese minimalistischen Outfits, aber hast am Ende des Monats kein Geld mehr, um Dir ein neues weißes Shirt zu kaufen? In Deinem Kleiderschrank liegt nur ganz hinten in der Ecke ein altes, ausgebeultes und leicht löchriges, weißes T-Shirt, das Du wahlweise zum Sport machen, Schlafen oder Rasenmähen anziehst? Kein Problem! Zieh’ das Shirt durch die Waschmaschine, bügel’ kurz mal drüber und fertig ist Dein Ryan Gosling-Place Beyond the Pines-Gedächtnis-Shirt. Einfach wie oben beschrieben kombinieren und selbstbewusst tragen.

Jedes der vorgeschlagenen Outfits kann natürlich noch individuell abgeändert und an Deinen persönlichen Stil angepasst werden. Hier ist Deine Kreativität gefragt. Und wenn Du Dir das nächste Mal unsicher bist, was Du anziehen sollst, denke einfach daran, was uns die Vergangenheit gelehrt hat: A white shirt is always a good idea!

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply Tobi 1. März 2016 at 18:27

    Frage: was genau ist der Unterschied zwischen Longline und Oversize ? Ist Oversize einfach an den Schultern breiter ?
    Liebe Grüße & keep going 🙂

    PS: He, she, it das s muss mit (it doesn’t 😉 )

    • Nils
      Reply Nils 1. März 2016 at 18:45

      Hi Tobi,
      genau, Oversize ist etwas ausgestellter an der Schulter und generell breiter – von der Länge her jedoch ähnlich zu der Longline-Version. Allerdings gibt es natürlich auch Unterschiede zwischen den Modellen. Einfach schauen, was am besten gefällt!
      P.S.: Danke für den Hinweis 😉

  • Reply Steffen 2. März 2016 at 12:21

    Quintessenz: Ein weißes Shirt muss zwingend mit Tattoos auf Armen, optional auch im Gesicht kombiniert werden! 😉

    • Nils
      Reply Nils 2. März 2016 at 12:52

      Dir würde es jedenfalls super stehen! 😛

  • Reply Mike 2. März 2016 at 14:19

    Wirklich gut geschrieben! 🙂 Das weiße T-Shirt ist einfach ein muss, davon kann man finde ich nie genug im Schrank haben 😉
    VG

    • Nils
      Reply Nils 2. März 2016 at 14:38

      Hi Mike,
      Danke!
      Amen, da bin ich ganz bei Dir!

  • Reply Ylli 16. März 2016 at 11:36

    Hab da eine Frage und zwar, woher bekomme ich das grüne Sweatshirt von dem Model auf dem letzten Bild?

    LG Ylli

  • Reply JEAN 23. Mai 2016 at 00:27

    Habe den Beitrag gerade gefunden und bin davon sehr überrascht !! super Leistung !!
    wie kann man ein Profilbild festlegen?

  • Reply The Grey 28. Juni 2016 at 14:01

    Ein Hoch auf das weiße T-Shirt. Das ist mit Abstand am häufigsten in meinem Kleiderschrank vertreten, in allen gängigen Varianten – außer longline und (too ;-)) oversized, das mag ich nicht so. Und – ganz ehrlich – mit T-Shirt in der Hose habe ich auch so meine Probleme 😀
    Lässig hängen und – wenn’s eng genug ist – vorn asynchron hinter den Gürtel stecken. Fertig.

  • Reply Jens 4. März 2017 at 14:54

    Der Beitrag wird mir diesen Sommer wohl sehr helfen! Danke.

    Liebe Grüße, Jens

  • Reply Juli 13. Juni 2017 at 09:30

    Eigentlich geht nur das klassische. Long- und Oversize sieht doch nicht aus…

  • Reply Sabrina Görlach 31. Juli 2017 at 11:37

    Das schöne ist das Weiß einfach zu allem passt.

  • Reply Rouven 9. August 2017 at 12:54

    Sehr guter Beitrag! Must have für den Sommer!
    Nur eine Frage, ich suche schon länger hochwertige weiße T-shirts, leider sind die meisten Basic-Shirts nicht so hochwertig und verlieren schnell ihre Form oder sind leicht durchsichtig. Könnt ihr mir da eine Marke empfehlen?

  • Leave a Reply